Garten bei Hitze wässern

Bei hohen Temperaturen ist das Wässern Ihres Gartens unumgänglich!

Sprengen des Rasens und Wässern der Pflanzen am besten in den Morgenstunden, damit das Wasser im Boden versickern und bis zu den Wurzeln gelangen kann. Mittags ist es zu warm und ein großer Teil würde verdünsten.

Beim abendlichen Wässern bleibt der Boden länger feucht, zieht Schnecken an und es besteht ein höheres Risiko für Pilzerkrankungen.

Das Mähen des Rasens allerdings sollten Sie besser in die Abendstunden legen, da die Schnittstellen dann nicht so schnell austrocknen.

Wenn möglich, wässern Sie Ihre Pflanzen nicht mit einem Rasensprenger, da das Wasser auf die Blätter prasselt und nur wenig den Boden erreicht. Zudem können die Blätter bei Sonneneinstrahlung verbrennen. Das Verwenden eines Schlauches ist effektiver, da Sie hiermit gezielt nur die Erde wässern können. Am besten halten Sie den Schlauch mittig der Pflanze, da sie genau hier das Wasser benötigt.

Wässern Sie lieber einmal ausreichend, damit das Wasser gut in den Boden eindringen kann und die Pflanzenwurzeln erreicht werden, anstatt öfter nur oberflächlich zu gießen, da das Wasser schnell verdunstet und die Pflanzenwurzel nicht oder nur wenig erreicht werden.